Schwitzhütte
Schwitzhütte
Die Schwitzhütte reinigt und heilt nicht nur körperlich - wie in der Sauna -, sondern auch mental, emotional und seelisch. Sie ist Nahrung für die Seele und verbindet die sichtbare und unsichtbare Welt, sie gibt Raum für Herz und Seele. Es ist ein Wochenende der inneren und äußeren Erneuerung, des Redens und Hörens aus dem Herzen im Kreis, und der Rituale. Die Schwitzhütte symbolisiert den Schoss von Mutter Erde, aus der wir nach der Zeremonie gereinigt und neugeboren sind.

Diese indianische Reinigungszeremonie ist eine schamanische Tradition. In Europa gab es solche Zeremonien einst auch, jedoch ging dieses Wissen im Mittelalter verloren. Deshalb habe ich sie in der Tradition Sun Bears der Ojibwa gelernt, wie sie seit zehntausenden von Jahren in direkter, ununterbrochener Linie weitergeben wird.

Wir treffen uns zu Mittag und stimmen uns mit Hilfe von Liedern und Methoden der Innenschau ein. Wir bereiten die Schwitzhütte gemeinsam vor und entzünden das Feuer, das die Steine erhitzt. Am frühen Abend gehen wir in die Schwitzhütte. Danach schliessen wir die Zeremonie mit einer gemeinsam zubereiteten, kräftigen Suppe ab.

Der nächste Tag beginnt mit einem gemeinsamen Frühstück. Danach ist die Möglichkeit des Austausches über das Erlebte, Aufräumen des Platzes und eine Abschlussrunde


der Platz: ist nur eine Stunde von Wien entfernt, abseits gelegen in der schönen Landschaft der Buckligen Welt


Beitrag: "Give Away" (Info dazu weiter unten) von minimum € 30 bis € 110 (je nach Einkommens- und Lebensverhältnissen)
+ Unterkunft, Platzmiete und Schwitzhütten-Feuer-Holz von € 25 (vorort zu bezahlen)
... also insg. € 55 - 135
Gemeinsames Selbstversorgen!  Das gemeinsame Zubereiten einer Suppe für nach der Schwitzhütte ist verbindend und besinnend darauf, dass wir unser Essen von der Erde erhalten


Zeitrahmen: Ankunft am Hof ab 12h, Beginn 13h. Die Schwitzhütte findet frühabends statt.
Am nächsten Tag vormittags gemeinsam frühstücken, Abschluss-Kreis und danach Schwitzhütten-Platz aufräumen. Abfahrt am Nachmittag gegen 13h


"Give-Away": Die Schwitzhütte soll für alle möglich sein, das ist ein Teil der Schwitzhütten-Tradition. Deswegen ist das Mindest-Giveaway € 30 + € 25 Unterkunft, Platzmiete und Schwitzhütten-Feuer-Holz. Menschen mit höheren Einkommensverhältnissen geben nach Selbsteinschätzung mehr, bis € 110 + € 25 Unterkunft, Platzmiete und Schwitzhütten-Feuer-Holz.
Teil der Schwitzhütten-Tradition ist, dass man die Wertschätzung für die Reinigung und Heilung, die man in der Schwitzhütte erfährt, durch das Give-Away ausdrückt. Ich vertraue, dass jedeR mit dem Wissen, was für Seminare heute verlangt wird, selbst einschätzen kann, was er als Give-Away geben möchte


Kinder und Jugendliche: sind willkommen. Übernachtungs- und Betriebskosten pro Kind / JugendichEr sind € 10


um Anmeldung wird gebeten
 

________________________________



Schwitzhütte für besondere Anlässe:
 
... wie Geburtstag, Taufe - Willkommensheissung, Hochzeit, Übergangsritual, Feier, Beginn oder Abschluss, Bekräftigung eines Vorhabens ...



Heilungs-Schwitzhütte:
 
entweder eine Schwitzhütte zu zweit oder, zur Unterstützung, mit ein paar eingeladenen Menschen des Klienten. Der Fokus ist ausschließlich auf die Heilung des Klienten



nähere Informationen gerne auf Anfrage
Gruppe
Inipi
sweatlodge
Feuer
Schwitzhütten-Fotos